Stuttgart – 35.000 Menschen protestieren friedlich gegen Desinformation und Einschränkung der Grundrechte

Auf dem Cannstatter Wasen fand gestern von 15 bis 18 Uhr eine Kundgebung gegen die aktuelle Politik der Bundesregierung statt. Vor allem ging es um Täuschung, Manipulation von Zahlen, Einschränkung von Grundrechten und soziale und wirtschaftliche Folgen der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie.

Wie in derzeit allen derartigen Veranstaltungen in vielen deutschen Städten berichten die großen Medienkonzerne unisono über Ansammlungen von „Verschwörungstheoretikern, Rechts- und Linksextremisten, Impfgegnern und „Corona-Leugnern“. Mir ist niemand aufgefallen, den man in eine dieser Schublade hätte stecken können.

Die Gleichschaltung und die generelle Verurteilung und Verunglimpfung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser Veranstaltungen als Spinner und Extremisten hat ein nie dagewesenes Maß erreicht. MISSTRAUEN SIE DEN MASSENMEDIEN! Suchen Sie nach alternativen Medien und hören Sie kontroverse Meinungen.

Die Polizei hielt sich im Hintergrund, es gab keine Zwischenfälle und keine Provokationen. Alles verlief vollkommen friedlich.

Nachfolgend verlinke ich Ihnen 2 Redebeiträge von der Demonstration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.