„Impfungen“ führen zu mehr Todesfällen

In mehreren Ländern, die bereits einen erheblichen Teil ihrer Bevölkerung geimpft haben ist ein auffälliger Anstieg von Todesfällen zu beobachten. Israel hat die Publikation seiner Sterbestatistiken auf der Plattform „Euromomo“ vor wenigen Tagen eingestellt und bereits publizierte Daten entfernt.

Nun gibt es ein aufsehenerregendes staatliches Papier in England, dass eine deutliche Sprache spricht.

Das „Blauer Bote“-Nachrichtenmagazin hat das Papier in einem Artikel vorgestellt:

Britische Regierung: Meiste Corona-Todesfälle sind Zweitgeimpfte

Laut einer Studie der britischen Regierung wird der Anstieg von Corona-Toten und Krankenhauseinweisugen von Menschen mit bereits zwei Corona-Impfungen dominiert.

Die britische Regierung ist ein nicht-neutraler Treiber der Coronakrise und ihre Angaben sollte man daher zunächst einmal nicht auf die Goldwaage legen. Allerdings sollte man die explosive Meldung beachten, die sich, wenn auch gut versteckt, in einem offiziellen Paper der Regierung findet und so gar nicht zu den üblichen offiziellen Verlautbarungen passt: „Durchgeimpfte“ Menschen mit bereits zwei Impfdosen stellen in Großbritannien nun die Mehrheit der Corona-Geschädigten und dominieren die Zahl dieser sogar, stellen etwa zwei Drittel aller Fälle.

In der auf der Website der britischen Regierung zu findenden Studie mit dem Titel „SPI-M-O: Summary of further modelling of easing restrictions – Roadmap Step 2“ vom 31. März 2021 heißt es, übersetzt auf deutsch (1-4):

„Der Wiederanstieg sowohl bei den Krankenhauseinweisungen als auch bei den Todesfällen wird von denjenigen dominiert, die zwei Dosen des Impfstoffs erhalten haben und etwa 60 % bzw. 70 % der Welle ausmachen. Dies kann auf die hohe Durchimpfungsrate in den am stärksten gefährdeten Altersgruppen zurückgeführt werden, so dass Impfversager für mehr schwere Erkrankungen verantwortlich sind als nicht geimpfte Personen. Dies wird in den Abschnitten 55 und 56 weiter erörtert.“

Im englischen Original:

„The resurgence in both hospitalisations and deaths is dominated by those that have received two doses of the vaccine, comprising around 60% and 70% of the wave respectively. This can be attributed to the high levels of uptake in the most at-risk age groups, such that immunisation failures account for more serious illness than unvaccinated individuals. This is discussed further in paragraphs 55 and 56.“

Verweise

(1) https://blog.fdik.org/2021-04/s1617949796

(2) https://assets.publishing.service.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/975909/S1182_SPI-M-O_Summary_of_modelling_of_easing_roadmap_step_2_restrictions.pdf

(3) https://blog.fdik.org/2021-04/S1182_SPI-M-O_Summary_of_modelling_of_easing_roadmap_step_2_restrictions.pdf

(4) https://twitter.com/KieronRuss/status/1380080387263758338

Eine Nachricht von Dr. Mike Yeadon, ehemaliger CEO und Mitbegründer von Pfizer: „Wir stehen vor einer bevorstehenden medizinischen Tyrannei.“

Eine Nachricht von Dr. Mike Yeadon, ehemaliger CEO und Mitbegründer von Pfizer: „Wir stehen vor einer bevorstehenden medizinischen Tyrannei.“

Quelle: uncut-news.ch, 7. April 2021

Für alle, die verwirrt sind von dem, was vor sich geht, mit:

Massive  unzuverlässige PCR-Tests (daher wissen wir nicht genau, wo sich die Epidemien der einzelnen Länder befinden, und wir können der Anzahl der Todesfälle, die Covid-19 zugeschrieben werden, mit Sicherheit nicht vertrauen)

Maskenpflicht  (nicht durch Studienbeweise gestützt)

Lockdowns  (von denen wiederholt gezeigt wurde, dass sie nicht funktionieren)

Impfung aller, nicht nur der gefährdeten Personen, sondern aller anderen, einschließlich zu gegebener Zeit minderjähriger Kinder und sogar neugeborene.

Globale Wiederholung fast überall. Was für ein Zufall, ich bin mir sicher, dass es nur Zufallstheoretiker sind, die all diese Informationen, die sich im Verborgenen halten, ignorieren.

Können Sie eine gutartige Erklärung für all das finden? Nein, ich auch nicht.

Ok, direkt in den Kaninchenbau. Fühlen Sie sich frei, nervös zu lachen. Dann zeigen Sie, warum ich falsch liege. Wenn Sie das nicht können, sagen Sie bitte nicht später: „Wir haben es nicht gewusst! Wir haben es nicht als Faschismus erkannt! Wir haben nur Befehle befolgt!“

Wir stehen vor einer drohenden medizinischen Tyrannei.

Ich glaube, dass die Kombination von Impfpässen & überflüssigen „Auffrischungsimpfstoffen“ für bösartige Zwecke verwendet werden soll.

Ich kenne die Details nicht, da es nicht mein Verbrechen ist. Aber Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden sicherlich in meinem Land & anderswo begangen.

Meine Schlussfolgerungen sind solide begründet, da ich ein ziemlich gut ausgebildeter Immunologe bin. Ich habe mich auch bei mehreren hochkarätigen Immunologen erkundigt.

Natürlich wissen Sie das bereits: Lassen Sie sich nicht impfen, es sei denn, Sie haben gute, medizinische Gründe. Ansonsten, wenn Sie nicht durch das Virus gefährdet sind, verschwören Sie sich nicht mit unseren Entführern. Ihre Impfung schützt andere nicht. Alle gefährdeten Personen in Großbritannien wurden geschützt. Nur nicht geimpfte Menschen könnten das Virus erwerben & krank werden. Es wird fast niemand sterben. Es ist also ein Wahnsinn, was hier passiert. Sogar schwangere Frauen werden belogen & betrogen, um sie unter Druck zu setzen, sich impfen zu lassen (siehe Brief auf UKMFA Klingt das nach einer maßvollen Politik? Nichts, was ich schreibe, ist auch nur ansatzweise kontrovers.

Dennoch hat die EU gerade für Impfpässe gestimmt, entgegen zahlreicher internationaler Gesetze, die aus der letzten Zeit stammen, als der medizinische Faschismus regierte. Leider passiert das wieder, weshalb es einen rücksichtslosen Druck gibt, Menschen zu impfen, die nicht gefährdet sind. Dass dies erlaubt ist, sagt uns, dass die medizinische Ethik in Großbritannien gestorben ist, da das Impfen von zig Millionen jüngerer, gesunder Menschen die unvermeidlichen Folgen hat, dass einige Menschen verletzt oder getötet werden, die nicht gestorben wären. Dies ist unvermeidlich, da kein medizinischer Eingriff ohne Risiko ist. Ich behaupte nicht einmal spezifische Risiken (obwohl diese existieren und wir vor einem Monat versucht haben, die EMA vor Blutgerinnseln zu warnen, und später einen offenen Brief in diesem Sinne veröffentlicht haben, aber ich wurde komplett zensiert, obwohl ich einen kommerziellen Nachrichtendienst benutzt habe).

Ich befürchte, dass zum ersten Mal in der Geschichte jeder Mensch eine digitale ID haben wird, die mit seinem Gesundheitsstatus einschließlich der Impfung verknüpft ist. Ich denke, dass die Impfung nicht einmal sehr relevant ist. Es ist nur ein fertiges Mittel. Es ist die digitale ID, an einem Ort, die dazu verwendet wird, um irgendwelche Privilegien durch den Controller der Datenbank zu gewähren, oder nicht. Das ist in der Geschichte der Menschheit noch nie vorgekommen. Es wird missbraucht werden. Lassen Sie sich nicht impfen. Akzeptieren Sie die Einschränkungen & bekämpfen Sie die Illegalität. Das Akzeptieren der Impfung wird zum nächsten Teil führen.

Als Immunologe bin ich mir sicher, dass Virusvarianten keinerlei Chance haben, der Immunität zu entgehen. Keine Variante ist zu weniger als 99,7 % identisch mit dem Originalvirus. Es ist lächerlich zu behaupten, dass eine Veränderung in der Größenordnung, wie wenn ich eine Sonnenbrille aufsetze, dazu führt, dass Leute, die mich kennen, mich dann nicht mehr erkennen.

Dennoch stellt die Pharmaindustrie tatsächlich Auffrischungsimpfstoffe her. Die weltweiten Arzneimittelbehörden haben entschieden, dass diese, weil sie den ursprünglichen Impfstoffen ähnlich sind, keine Sicherheitsstudien benötigen.

Wenn ich Recht habe, und da bin ich mir sicher, werden einem großen Teil der Weltbevölkerung überflüssige Gensequenzen verabreicht. Aus keinem harmlosen Grund.

In Verbindung mit Impfpässen & sehe ich nichts anderes als eine sehr, sehr dunkle Zukunft vor mir.

Ich weiß, dass das, was ich skizziere, so extrem ist, dass die Leute es nicht hören, aufnehmen oder glauben werden. Sie werden annehmen, dass ich meinen Verstand verloren habe. Das habe ich aber nicht. Stattdessen habe ich im letzten Jahr mehr Original-Forschungsartikel gelesen als jemals zuvor, seit ich als CEO eines Biotech-Unternehmens, das ich mitgegründet hatte, zurückgetreten bin. Mein Leben an der Oberfläche würde viel mehr Spaß machen, wenn ich einfach die Klappe halten würde. Glauben Sie nicht, dass ich nicht auch davor weglaufen und mich verstecken möchte. Aber ich kann es einfach nicht. Es ist nicht für mich, sondern für meine Kinder & Enkelkinder. Ich möchte, dass Sie sich Ihren gegenüber geschützt fühlen.

In diesem Informations- & psychologischen Operationskrieg gibt es keine Alliierten. Keiner wird kommen & uns retten. Nur wir können uns selbst retten. Friedlich, fest & in großer Zahl sagen & zeigen, dass WIR NICHT ZUSTIMMEN. Ich bin ein gesetzestreuer Bürger, aber wie ein ehemaliger hoher Richter sagte, im Wesentlichen, wenn Gesetze schlecht sind, haben Sie die Pflicht, sie anzufechten. Helfen Sie nicht bei der medizinischen Tyrannei, indem Sie die dünne Ausrede verwenden, dass „Sie nur Befehle befolgt haben“.

Doch mein Herz ist sich sicher, ebenso wie mein Denken. Ich wurde von Pflegeeltern aufgezogen, deren Verwandte in den Todeslagern der Nazis starben. Sie waren unglaubliche Menschen. Entschlossen und mitfühlend nahmen sie einen verlorenen, launischen Teenager auf und halfen, die Person zu formen, die ich geworden bin. Ich schulde ihnen und ihrem Andenken den Kampf. Ich werde kämpfen, koste es, was es wolle. Das ist meine Verpflichtung.

Aber wie kann ich das kommunizieren, ohne gleich als geisteskrank eingestuft zu werden? Ich würde die Möglichkeit schätzen, mit jedem in Verbindung zu treten, mit dem ich ein Kraftmultiplikator sein kann.

Mit besten Grüßen. Obwohl ich nicht in einem bestimmten Glauben aufgewachsen bin, habe ich angefangen, mich mit „Möge Gott uns alle retten“ zu verabschieden.

Mike

Absichtliche Infektion durch Masken? Wird die nächste „Verschwörungstheorie“ wahr?

Immer mehr Menschen finden auf Masken und auch auf den Wattestäbchen der PCR-Tests seltsame schwarze Fäden, die sich bei Anhauchen oder sonstiger Erwärmung und bei Berührung bewegen. Nach anfänglichem Misstrauen habe ich mal selbst geschaut. Und siehe da: In meiner eigenen Maske konnte ich einen solchen Faden mit bloßem Auge sehen.

Was ist das, und wie kommen diese Fäden auf die Maske? Und wieviele dieser Fäden haben wir schon in unseren Lungen, in unserer Nase oder gar in unserem Gehirn? Und wer ist dafür verantwortlich, dass diese Fäden uns offenbar ohne unsere Zustimmung und ohne unser Wissen in den Körper eingebracht werden? Und welche Folgen kann das langfristig haben?

Ich empfehle zur Einstimmung in das Thema dieses Video auf Odysse:

https://t.me/oliverjanich/57178

Jetzt schlägt’s 13! Kinder sollen sich in der Schule unter Lehreraufsicht testen.

Wieviel Mist müssen wir noch schlucken? In Nordrhein-Westfalen müssen ab nächste Woche Kinder sich in der Schule unter Lehrer-Aufsicht im Klassenzimmer selbst testen. Wann wird Kretschmann diesen Quatsch in Baden-Württemberg einführen? Wann gehen die Eltern endlich auf die Barrikaden??? Was muss noch alles passieren??

Es ist nur noch zum Heulen. Hier bitte ansehen: Gunnar Kaiser mit seinem neuesten Video:

Juristische Aspekte der Testung von Schulkindern im Klassenzimmer unter Lehreraufsicht. Ein Ausschnitt der Sitzung 44 des Corona-Ausschusses (corona-ausschuss.de)

https://rumble.com/embed/vc7d0p/?pub=8j3fe

Denn sie wissen, was sie tun.

In immer mehr Ländern werden die „Impfungen“ mit dem AstraZeneca-„Vektor-Impfstoff“ unterbrochen. Nun auch in Deutschland. Der Grund sind schwere Nebenwirkungen.

In den Konzern- und Staatsmedien (ich gewöhne mir gerade den Gebrauch des euphemistischen Begriffs „Öffentlich-Rechtliche-Medien“ ab) wird gern betont, dass es sich um „vorläufige“, „einstweilige“ oder „vorsorgliche“ Maßnahmen handelt. Das klingt nach Fürsorglichkeit und Verantwortungsbewusstsein. In Wirklichkeit ist es umgekehrt: Nachdem in Europa mindestens Hunderte von Menschen vor allem in Alten- und Pflegeheimen in unmittelbarer zeitlicher Nähe zu den Injektionen gestorben sind, ohne dass irgendwelche staatsanwaltlichen Ermittlungen eingeleitet worden wären, tritt die Skrupellosigkeit der Behörden, die den Einsatz dieser genverändernden, unerprobten und epidemiologisch völlig unsinnigen Stoffe überhaupt erst genehmigt haben, immer deutlicher zutage. Die Heftigkeit und Häufigkeit der Nebenwirkungen wir nunmehr so deutlich, dass auch ihre einmütige Verharmslosung durch die Presse sie nicht mehr verschleiern kann.

Die Sorge gilt nicht weiteren noch zu befürchtenden Opfern, sondern einer ernsthaften Gefährdung der Impfkampagne schlechthin, die zu einem astronomischen Einbruch der Aktienkurse und damit der Firmenwerte der beteiligten Pharmakonzerne führen könne.

Zudem könnte sie dazu führen, dass auch immer mehr bislang ahnungslose Bürger, die diese „Impfungen“ in einer Reihe mit den historisch immer wieder in gebetsmühlenartigen Wiederholungen als Glanzleistungen der Medizin gepriesenen Pocken-, Tetanus- oder Polioimpfungen gestellten M-RNA- bzw. Vektor-Impfungen sehen, beginnen, an der Sicherheit und Wirksamkeit zu zweifeln.

Damit hier keine Missverständnisse aufkommen: Selbstverständlich gibt es „traditionelle“ Impfstoffe, die diesen Namen verdienen und ihm alle Ehre machen, aber es ist wie immer, wenn Begriffe zu psychologischen Kampfbegriffen werden: Es wird von einem „Framing“ profitiert, dass benutzt wird um einen positiven (oder auch negativen) Bezug herzustellen zwischen einem bereits in das Gehirn eingebauten „Frame“, einer klischeehaften Meinung, die automatisch aktiviert wird, wenn der Begriff auftaucht und einem damit verknüpften Begriff, dem man gern einen positiven oder negativen Anstrich geben will: Impfung ist asoziativ verknüpft mit diesen (wenigen) guten und wirklich erfolgreichen Impfungen, die viele Menschenleben gerettet und viele Menschen vor schweren Erkrankungen und Behinderungen geschützt haben. Impfung ist gut und lebensrettend. Das ist der „Frame“. Also müssen alle verrückt sein, die etwas, das als „Impfung“ bezeichnet wird hinterfragen oder kritisieren.

Aber zurück zur staatlichen Fürsorglichkeit. So wie es sich mit der „Fürsorglichkeit“ verhält, so ist es mit vielen Dingen, die uns unsere Regierungen und die angeschlossenen Sendeanstalten immer wieder angedeihen lassen. Zum Beispiel der „Wettlauf“ mit dem Virus. Alles muss jetzt ganz schnell gehen, sonst werden die „Fälle“ explodieren! Das Virus und seine Mutationen werden uns um die Ohren fliegen und ganz, ganz Viele werden sterben! Also was soll jetzt das Gezeter wegen ein paar Kopfschmerzen nach der Impfung. Oder ein paar Tote in Altenheimen. Die wären doch sowieso gestorben. Also: Arsch hinhalten und rein mit dem Zeug.

Daher auch die „Selbstests“ bei ALDI! Ein genialer Einfall, so treiben Menschen die positiven PCR-Resultate selbst durch ihre eigene Dummheit weiter in die Höhe.

Aber der Wettlauf mit der Zeit besteht noch in etwas anderem: Es könnte sein, dass sich das epische Ausmaß des globalen Verbrechens, das jetzt abläuft, und dessen reale Umsetzung die Eugeniker sich selbst in ihren kühnsten Träumen nicht hätten vorstellen können, zu früh zeigt: Dass das große Sterben, das wahrscheinlich erst zeitgleich mit der nächsten Grippewelle im Herbst beginnen sollte, um sie als tödliche Mutation oder die 10. Welle zu verkaufen, schon einsetzt, lange bevor auch nur ein Bruchteil der 7 Milliarden verabreicht wurde. Und das könnte in der Tat den ganzen Plan ins Wanken bringen.

Vor lebensgefährlichen Nebenwirkungen und tödlichen Spätwirkungen haben schon seit dem Frühjahr 2020 zahlreiche Virologen und Epidemiologen gewarnt. Aber die Ignoranz und Gutgläubigkeit der Menschen macht sie zu Komplizen ihrer eigenen Vernichtung. Das hat die Geschichte immer wieder gezeigt, und so scheint das Problem nicht in der mangelnden Lernfähigkeit des Menschen zu liegen, sondern diese Eigenschaften sind durch die Evolution geformte Veranlagungen. Es scheint als sei die Steuerbarkeit des Menschen durch den Menschen einst ein Wettbewerbsvorteil für das Überleben der Art gewesen, der sich jetzt ins Gegenteil verkehren könnte.

Mir werden immer mehr Menschen bekannt, die sich mit M-RNA-Präparaten impfen lassen wollen. Und ich bin kurz davor, es aufzugeben, sie vor diesem Teufelszeug zu warnen.

Ich werde hier einige Videos dokumentieren, die sich jeder ansehen sollte, der sich dieses Zeug spritzen lassen will. Ich weiß schon jetzt, dass 90 von 100 sich nichts davon ansehen wird, nichts davon wissen will oder nichts davon glauben wird. Und so ist diese Warnung eine Warnung, wie schon unzählige in der Geschichte ausgesprochen und ungehört verhallt sind. Jeder, der es wissen will kann es wissen. Es liegen alle Informationen auf dem Tisch. Niemand soll nachher sagen, er habe das nicht für möglich gehalten, oder es nicht glauben können.

Diese „Impfung“ tötet.

Es fragt sich wirklich wieviele Wissenschaftler noch darauf hinweisen müssen, dass mit diesem Stoff injizierte Personen Monate später beim Kontakt mit dem eigentlichen Krankheitserreger einen sogenannten „Zytokin“-Sturm, eine Art entzündliche Autoimmunreaktion entwickeln können, die lebensgefährlich ist. Wir erleben ein globales Massenexperiment an Menschen. Mit bekanntem Ausgang.

Nachfolgend mehrere Beiträge zu diesem Thema. Die meisten davon wurden von der Plattform Youtube gelöscht. Ich habe sie daher auf meinen Kanal bei der Plattform „rumble“ hochgeladen:

Interview mit Dr. Carrie Madej (veröffentlicht auf Kla-TV)

https://rumble.com/vbtp9v-dr.-carrie-madej-an-urgent-wake-up-call-about-new-covid-19-vaccineaka-mark-.html

Gespräch über die M-RNA-Impfungen zwischen Reinette Senum und Dr. Tenpenny

Corona-Ausschuss, Sitzung 40, Ausschnitte über Impfung und PCR-Tests

Gates-Insider: „Impfung verwandelt Virus in unkontrollierbares Monster!“

Alle Verschwörungstheorien werden wahr.

Artikel aus der Zeitschrif „Wochenblick“. von Christian Müller

Impfung/VIrus: Pixabay; Schreiender Mann: Freepik.com / nakaridore; Collage: Wochenblick

Alle „Verschwörungstheorien“, die Warnungen von Prof. Sucharit Bhakdi und anderen Wissenschaftlern wie Prof Dolores Cahill, University College Dublin UCD · Conway Institute of Biomolecular & Biomedical Research, School of Medicine PhD, haben sich als wahr herausgestellt, wie die Corona-Ausschusssitzung 36 nahelegt. Schützenhilfe bekommen die Warner nun obendrein von einem echten Insider aus der Impfstoff-Entwicklung: Geert Vanden Bossche, der einst für die Gates-Stiftung arbeitete, warnt vor den neuartigen Impfungen!In Österreich vergeht insbesondere im Zusammenhang mit dem AstraZeneca Impfstoff kaum ein Tag mit einer Horrormeldung über schwerste Komplikationen mit Todesfolge gleich nach der Impfung. Auch im Falle einer nach der Impfung an einer schweren Blutgerinnungsstörung verstorbenen 49-jährigen Krankenschwester aus Niederösterreich und einer 51-jährigen Krankenpflegerin aus Graz, die 10 Tage nach der Impfung an einer schweren Lungenembolie erkrankte, haben sich Prof. Bhakdis Warnungen auf tragische Weise bestätigt. In Kärnten verstarb eine Pflegerin etwa einen Monat nach ihrer zweiten Teilimpfung – diesmal war der mRNA-Impfstoff von Biontech/Pfizer das Mittel der Wahl. Die Sorge steigt als auch hierzulande.

Impf-Experte: „Impfungen verwandeln Virus in Monster“

Sind das also nur Nebenwirkungen? Oder sind das bereits erste Anzeichen von Langzeitfolgen durch die Veränderung des natürlichen menschlichen Immunsystems durch dieser neue Impf-Techniken? Schützenhilfe bekommen die Warner nun obendrein von einem echten Insider aus der Impfstoff-Entwicklung: „Die Menschheit ist gerade dabei, ein für die meisten Personen eher harmloses Virus durch die Massenimpfungen in ein unkontrollierbares Monster zu verwandeln.

Diese Horror-These vertritt niemand geringerer als Geert Vanden Bossche, ein absoluter Insider, der für die Gates Foundation und die GAVI (Global Alliance for Vaccines and Immunisation) gearbeitet hat. Sind wir also jetzt so weit, wie Bill Gates mit hämischem, fast diabolischem Grinsen vor laufender Kamera verkündete: „…the next one, that will get attention this time…“ („Das nächste (Virus) wird dann etwas mehr Aufmerksamkeit bekommen“)?

Wer ist dieser Experte – und wovor warnt er noch?

Das Linkedin-Profil von Vanden Bossche liest sich wie die Charakter-Beschreibung eines Hauptdarstellers aus dem globalen Covid-19 Drehbuch: „Kreativer Kopf, Innovator, Entrepreneur und Problem-Löser, stets für neue Beratungs- und Karrieremöglichkeiten im Feld der Impfungen, der Lebenswissenschaften und der Weltgesundheit offen. Experte in der Forschung und Entwicklung von Impfungen und Frühimpfungen. Mehr als zwei Jahrzehnte der professionellen Arbeitserfahrung in Europa und den US in der Verwaltung der Anwendung von Immuninterventionen im Hinblick auf ungedeckte medizinische Bedarfe und über die Mitwirkung bei GAVI sehr bewandt mit den Hauptherausforderungen der Weltgesundheit.“

Es ist nicht die einzige Warnung von Vanden Bossche: „Ich bin mehr als besorgt über die katastrophalen Auswirkungen, die dies auf unsere menschliche Rasse haben würde. Die Menschen würden nicht nur den Impfschutz verlieren, sondern auch ihre kostbare, angeborene Immunität wäre enorm geschwächt.“ Und er warnt stark dafür, in eine – vermeintliche oder tatsächliche – Pandemie hinein zu impfen: „Bereits in den ersten Semestern an der Universität lernen die Studenten einen Kernsatz der Immunologie: Wenn sich Viren vor dem Hintergrund einer nicht optimalen Immunantwort vermehren, so ermöglicht das die Immunflucht hoch mutierender Viren.“

Impfung befördert Mutationen – alte Leute in Gefahr

Besonders groß, so der Impf-Experte, sei die Gefahr aber für ältere Menschen mit einem schwachen Immunsystem, die bereits ihre Impfung erhielten: „Da die im Zuge der Impfung gebildeten Antikörper vor allem das Spike-Protein der Covid-19 Viren angreifen, wird das Virus nun vermehrt Mutationen in diesem speziellen Teil des Spike-Proteins forcieren, da diese es dem Virus am ehesten ermöglichen, den impf-induzierten Antikörpern zu entkommen„, erklärt Vanden Bossche.

Das könnte verhängnisvolle Folgen bis hin zum Massensterben haben: „Dies wird unweigerlich eine Resistenz gegen den Impfstoff hervorrufen. Als Folge der Massenimpfung werden speziell die älteren Menschen, die als erste geimpft wurden, plötzlich nicht mehr geschützt sein und trotz Impfung einer Welle von katastrophaler Morbidität und Mortalität zum Opfer fallen.“ Warum Vanden Bossche gerade jetzt mit diesen Aussagen an die Öffentlichkeit tritt, ist nicht bekannt.

Todesfälle nach Impfungen: Staatsanwaltschaft Stuttgart will nicht ermitteln.

Seit Beginn der Impfungen in Alten- und Pflegeheimen sind auffällig viele Todesfälle in zeitlicher Nähe zu den Injektionen zu beobachten. Die Öffentlich-Rechtlichen Medien und die privaten Mainstream-Medien berichten darüber nichts. So wie das RKI zu Beginn der Cona-Pandemie von der Durchführung von Obduktionen abriet, so finden auch hier keinerlei Untersuchungen statt. Ein Rechtsmediziner, der die Stuttgarter General-Staatsanwaltschaft aufgefordert hatte, Obduktionen in diesen Fällen anzuordnen, erhielt hierauf eine überraschende Antwort. In der 41. Sitzung des Co**na-Ausschusses wird der Inhalt des Antwortschreibens dokumentiert.

Musiker Michy Reincke: Ich lasse mich nicht impfen.

„Nach Nena und Julia Neigel hat der Musiker Michy Reincke („Taxi nach Paris“ u.a.) in einem Interview angekündigt nicht in Clubs oder Konzertsälen zu spielen, die von ihren Gästen einen Impfnachweis verlangen und sich zudem klar gegen die Impfung ausgesprochen.


Ich weiß nicht, ob ich meinen Beruf in der Form von vor anderthalb Jahren wieder ausüben kann. Das bereitet mir natürlich große Sorge. Aber ich lebe in einem demokratischen Land und habe da Rücksicht zu nehmen. Das war für mich nie problematisch.

Was ich jedoch sehe, ist eine sehr eindimensionale Auslegung der Gefahrenlage. Mir ist auch die Macht weltumspannendender Pharmakonzerne nicht geheuer. Und sollte man ab Mitte oder Ende das Jahres nur noch mit einem Impfausweis ins Konzert dürfen, werde ich in diesen Klubs und Konzertsälen nicht auftreten.


Ich hatte vor fast zwanzig Jahren vor einer Asienreise eine empfohlene, sogenannte Kombi-Impfung gegen verschiedene Krankheiten und war danach wochenlang krank. Das hat mich wirklich von den Beinen geholt.

Ein gutes Jahr später wurde bei mir Hashimoto diagnostiziert, eine Autoimmunerkrankung, gegen die ich Medikamente nehmen muss. Ich kann in meinem Fall keinen Zusammenhang belegen, aber es gibt genügend Studien, die nachweisen, dass Autoimmunkrankheiten durch Impfungen getriggert werden. Ich werde mich daher auf gar keinen Fall impfen lassen. Ich habe mich auch noch nie gegen Grippe impfen lassen.


Meine bevorzugte Waffe ist ein wacher Geist und ein starkes Immunsystem. Beides ist erhältlich, indem ich mich bewusst ernähre und aufmerksam dabei bin, was ich mir für Körper, Geist und Seele an förderlichen Lebensmitteln – gerade auch kulturellen – zuführe.

Gesundheit bedeutet für mich auch, einen gesunden Menschenverstand zu entwickeln, ein Gespür dafür, was und wer mir gut tut und was und wer nicht. Die Grippe-Impfung gibt es seit 1942 in den unterschiedlichsten Varianten. Die Grippe ebenso und immer noch. Es sollte jeder mit sich selbst ausmachen können, ob er für sich eine Notwendigkeit verspürt, sich impfen zu lassen.


Da ich einen künstlerischen Beruf ausübe, der mich schon immer mit Widrigkeiten in der wirtschaftlichen Versorgung konfrontiert hat, bin ich jetzt nicht total aus der Spur gelaufen. Außerdem entwickle ich eine besondere Energie und Kraft, wenn es schwierig wird. Ich habe ja in meinen Liedern nicht nur über die Liebe oder Taxis nach Paris gesungen.

Aber was in den letzten zwölf Monaten passiert ist, hat mich sehr nachdenklich gemacht, was den Kontakt und den Austausch mit Menschen angeht. Ich hatte in einem Aufsatz die Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen hinterfragt…


Ich bin immer ein kritischer Mensch gewesen, auch was die Entwicklung unserer Kultur anbelangt. Ich möchte einfach nur ein Angebot machen, über etwas nachzudenken. Ich behaupte niemals, dass dieses Angebot der Weisheit letzter Schluss ist.“