Geschichte wiederholt sich. WHO damals und heute.

Mitte März 2020 wusste ich schon, dass mit dieser „Pandemie“ etwas nicht stimmen kann. Aber für mich und für viele andere, die ähnlich wie ich das Gefühl hatten, dass die Sache stinkt, war der Beitrag „Profiteure der Angst“, eine ARTE-Dokumentation aus dem Jahre 2010 ein wichtiges zeitgeschichtliches Dokument, das einem die Augen öffnete und das ich so oft geteilt und empfohlen habe wie kein anderes.

Ein weiteres Video, das ich erst seit kurzem kenne ist ebenso eindrucksvoll, wenn auch erheblich kürzer. Aber auch hier wird deutlich, dass die Pharmalobby seit Jahrzehnten daran arbeitet, die WHO zu infiltrieren, zu korrumpieren und sie damit zum Sprungbrett zu einem globalen Markt zu machen: Die gesunden Menschen. Denn: Woran verdient die Pharmaindustrie? An Toten nicht. An Gesunden nicht, nur an Kranken (oder solchen, die zu Kranken erklärt oder dazu gemacht wurden). Was ist also die größte wirtschaftliche Herausforderung für die pharmazeutische Industrie? Geld an den Gesunden zu verdienen. Und was ist dafür das beste Produkt? Die Impfung. Und welche Marketing-Plattform könnte dafür besser geeignet sein als die WHO?

Ich dokumentiere hier beide Beiträge:

ARTE-Dokumentation 2010: Profiteure der Angst, das Geschäft mit der Schweinegrippe.

https://rumble.com/vg7rtx-profiteure-der-angst-arte-dokumentation-von-2009.html

Geschichte wiederholt sich: WHO und Europarat 2010

https://rumble.com/vg7p5j-geschichte-wiederholt-sich-who-2010.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.