In Deutschland gibt es keine Wahlfälschung.

ein Brief von Robert H.

Über Wahlfälschungen in Weißrussland berichtete man in unseren sog. Qualitätsmedien ausführlich und lang anhaltend. Auf die Wahlfälschungen in den USA ging man nicht näher ein, obwohl sie in ihrer Art krass und für mehrere Bundesstaaten gerichtsfest belegt sind. Über Wahlfälschungen in Russland ließ man sich die letzten Tage wieder lang und breit aus.

In Deutschland sind Wahlfälschungen selbstverständlich ausgeschlossen. Das weiß man bei YouTube ganz genau, deshalb warnt man bereits im voraus Kanalinhaber davor, in Videos nach der Wahl irgendwelche Verdächtigungen auszusprechen, dass es Manipulationen gegeben haben könnte (s. Anlage). Solche Videos werden als gegen die Regeln verstoßende Fake News sofort gelöscht.

Da bei Wahlen in Deutschland sowieso Manipulationen und Fälschungen mit mindestens 150-prozentiger Sicherheit auszuschließen sind, erst recht zur Zeit der Coronazidiktatur, braucht man dieses Jahr nur 4 OSZE-Beobachter aus 3 Ländern. Die 59 Beobachter aus 25 Ländern, die 2017 dabei waren, waren auch maßlos übertrieben. Eine Begründung der Regierung ist deshalb auch völlig überflüssig, ein bisschen inhaltsloses Blabla genügt da völlig. Die Wahlbeobachter der OSZE hätten besser kürzlich nach Russland gehen sollen. Sie sind aber nicht gegangen, trotz ausdrücklicher Einladung durch Russland.

https://de.rt.com/inland/124498-wieso-nur-vier-osze-wahlbeobachter-fuer-bundestagswahl/

Und da jegliche Manipulation sowieso ausgeschlossen ist, kann man auch die ersten Hochrechnungen vom 26.09.2021, 17:46 h, schon am 24.09. in der Sendung „Gefragt – Gejagt“ einblenden. Ach – war nur ein Versehen, und natürlich nur ein Probelauf. Honni soit qui mal y pense.

https://de.rt.com/inland/124643-seltsame-ereignisse-bei-ard-wahl/

Kann mir jemand sagen, wie die aus den einzelnen Wahllokalen, Wahlbezirken und Wahlkreisen nach oben gemeldeten Zahlen schließlich zusammengeführt und zum Gesamtergebnis addiert werden? Mit Microsoft Excel? Oder einer anderen Software von Microsoft? Das Hochrechnungsergebnis der Grünen fehlte in der ARD-Sendung. Wenn man die anderen addiert und davon ausgeht, dass die Splitterparteien kaum ins Gewicht fallen, dürften die Grünen Khmer stärkste Kraft werden – mit der Bärböckin als Kanzlerin. Grünes GesichtEs kommt aber nicht wirklich drauf an. Bleiben wir gespannt!

Viele Grüße

Robert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.